PowerShell Konferenz EU 2016
Hannover, Deutschland

20.04.2016 - 22.04.2016


Über

Willkommen zum wohl großartigsten PowerShell Event in Europa in diesem Jahr!

Mit dieser Konferenz verschmelzen die beiden bekannten Konferenzen “Deutsche PowerShell Konferenz” und “PowerShell Summit EU” zu einer internationalen Fachkonferenz für Administratoren und DevOps.

Die Konferenzsprachen sind Deutsch und Englisch. Neben einem durchgehenden deutschsprachigen Tracks finden bis zu drei weitere durchgehende englischsprachige Tracks statt (siehe Agenda). Mit mehr als 40 international bekannten Speakern, darunter der PowerShell-Erfinder Jeffrey Snover, und mehr als 60 Sessions zu allen topaktuellen PowerShell-Themen ist dieser Event die wohl umfassendste internationale Konferenz zu PowerShell weltweit.

Alle Organisatoren und alle Speaker wirken unentgeldlich. Ihr Konferenz-Ticket finanziert den Rest. Wir laden Sie herzlich ein, drei Tage wirklich alles Wissenswerte zu PowerShell direkt von den Entwicklern und Praxis-Experten zu hören. Registrieren Sie sich am besten noch heute – die Plätze sind begrenzt!

Weiterer Hintergrund

2016 wird in Hannover das Leibniz-Jahr gefeiert. Leibniz forschte vor über 300 Jahren und viele seine seiner Konzepte, wie die Monadologie sind geistige Wurzeln von PowerShell. Hannover ist einfach via Zug oder Flugzeug zu erreichen. Wir haben darüber hinaus ein Hotelkontingent gesichert, das bei der Registrierung gebucht werden kann.

Speakers

Agenda

19.04.2016

Zeit German Preconf Track 1 German Preconf Track 2 German Preconf Track 3 English Preconf Track 4
09:00 - 12:00 Remoting, Just Enough Admin
Dr. Tobias Weltner
PowerShell Refresher
Dr. Holger Schwichtenberg
Desired State Configuration
Holger Voges
Desired State Configuration Quick Start
Richard Siddaway
12:00 - 13:00 Mittagessen
13:00 - 16:00 Workflows und DSC: Was Sie schon immer wissen wollten...
Dr. Tobias Weltner
PowerShell für Developer
Dr. Holger Schwichtenberg
Functions und Module Inside Out
Holger Voges
CIM Deep Dive
Richard Siddaway

20.04.2016

Zeit Track 1 (English) Track 2 (German)
09:00 - 10:30 Keynote - 10 Years with PowerShell:
An evolutionary journey in the light of Leibniz and Monadology

Dr. Tobias Weltner & Jeffrey Snover
10:45 - 11:45 Debugging Deep Dive
Bruce Payette
Objektorientiertes Programmieren mit der PowerShell 5.0
Dr. Holger Schwichtenberg
12:00 - 13:00 Lunch
13:00 - 14:00 Old Dog, New Tricks: Forensics With PowerShell
Jared Atkinson
Deep Dive Powershell GUIs with XAML
David das Neves
14:15 - 15:15 Building an Empire with PowerShell
Will Schroeder
Administration des NANO-Servers
Thorsten Butz
15:30 - 16:30 Azure Automation DSC
Ben Gelens & Aleksandar Nikolic
Automatisierung mit Azure Automation, Runbooks und Workflows
Holger Voges
16:45 - 17:45 PowerShell Core – why and what?
Jeffery Snover
17:45 - 18:15 Combined Session
All Speakers
18:45 - 01:00 Evening Event
All Attendees & Speakers

21.04.2016

Zeit Track 1 (GER) Track 2 (ENG) Track 3 (ENG) Track 4 (ENG) Breakout Session
09:00 - 10:00 Mehr erreichen mit den CIM-Cmdlets
Dr. Holger Schwichtenberg
Creating and Managing Windows Containers
Richard Siddaway
Power Bi, PowerShell and DBA - Double Session
Rob Sewell
Operational validation for infrastructure as code
Ravikanth Chaganti
10:15 - 11:15 Configuration von Windows Container Hosts und Containern selbst
Rinon Belegu
Managing applications in Windows Containers
Richard Siddaway
Power Bi, PowerShell and DBA - Double Session
Rob Sewell
Offensive Active Directory
Will Schroeder
11:30 - 12:30 PowerShell in Deployment-Szenarien
Christian Krüger und Waldemar Schmidt
Get-Contributing - Contributing to community resources
Simon Wåhlin
SQL Server through PowerShell
Dimitri Koens
Lockdown your System - Protected event logging
Jaap Brasser
Workflows: Unterbrechungen in Workflows und Gültigkeit von Variablen
Stephan Kulla
12:30 - 13:30 Lunch
13:30 - 14:30 "Ich hasse PowerShell" - top 10 Stolperstellen
Thorsten Butz
Making PowerShell useful for your team
Rob Sewell
Simplifying SQL Server Migrations using PowerShell
Chrissy LeMaire
System Center, PowerShell and 802.1x network protection – Connecting the dots for easy device integration
Christian Lehrer
Applied PowerShell Workflow
Bruce Payette
14:45 - 15:45 Automatisierung von System Center Konfiguration Manger mit PowerShell
Rinon Belegu
Test-Driven Development with Pester
June Blender
Should I use Chef or DSC?
Niklas Akerlund
No more admins, using delegated rights and JEA
Jaap Brasser
16:00 - 17:00 Bereitstellung von virtuellen Maschinen mit DSC und Chef / Puppet
Holger Voges
PowerShell in WinDbg
Staffan Gustafsson
Azure Resource Manager
Ben Gelens & Aleksandar Nikolic
PowerShell and KeePass - A poor persons Credential Database
Christan Lehrer
17:00 - 18:00 Zentraler Business-Repo-Server (TBD)
David das Neves
A practical example of how to approach (and deliver) a large and complex script project
Øyvind Kallstad
CIM, OMI, WMI - Querying and Considerations
Jaap Brasser
Creating an Agent-less Host Intrusion Detection System using PowerShell and WMI
Jared Atkinson
Usergroups

22.04.2016

Zeit Track 1 (GER) Track 2 (ENG) Track 3 (ENG) Track 4 (ENG) Breakout Session
09:00 - 10:00 System Center, PowerShell and 802.1x Netzwerkabsicherung – Connecting the dots für eine einfache Geräte-Integration
Christian Lehrer
DSC Resource creation / debugging
Ben Gelens
Unleash the Power of Hyper-V through PowerShell (and find some hidden gems on the way)
Dimitri Koens
XML is your friend!
Bartek Bielawski
Praktische Lösungen mit der Powershell in der Praxis
Stephan Kulla
10:15 - 11:15 Automatisierte Umsetzung von Active Directory Sicherheitskonzepten (Teil 1)
Kai Wilke & Waldemar Schmidt
Pimp My Resources: Controlling APIs via DSC
Benjamin Hodge
Advanced Logging with log4net: principle, practice and applications
Gael Colas
Parallelizing PowerShell
Staffan Gustafsson
Azure Site (Disaster) Recovery mit PowerShell (Teil 1)
Rinon Belegu
11:30 - 12:30 Automatisierte Umsetzung von Active Directory Sicherheitskonzepten (Teil 2)
Kai Wilke & Waldemar Schmidt
Deep dive into DSC partial configurations and cross-machine synchronization
Ravikanth Chaganti
PowerShell and SQL Server: My Journey to 200,000 rows a second
Chrissy LeMaire
Chasing the seconds: Optimizing file enumeration by diving deep into the Windows API
Øyvind Kallstad
Azure Site (Disaster) Recovery mit PowerShell (Teil 2)
Rinon Belegu
12:30 - 13:30 Lunch
13:30 - 14:30 PowerShell und KeePass - Eine Credential Database für Arme
Christian Lehrer
Using imperative syntax to create declarative code
Jeff Wouters
QA: Will it break?
Simon Wahlin
Professional PowerShell Help for Modules
June Blender
PowerShell goes Software Engineeering
Jan Lindmeier
14:45 - 15:45 PowerShell in Deployment-Szenarien
Christian Krüger & Waldemar Schmidt
Building your continuous integration infrastructure
Jeff Wouters
Measure Twice; Cut Once: Designing Better Code
Benjamin Hodge
Regular Expressions and PowerShell
Øyvind Kallstad
16:00 - 17:00 Networking mit der PowerShell
Thorsten Butz
Remote Management of Nano Server
Aleksandar Nikolic
PowerShell DSC and Octopus: better together
Bartek Bielawski
Extending Modern Code Editors with PowerShell
David Wilson
17:00 - 18:00 SQL-Server verwalten mit Powershell
Holger Voges
TBC
TBC
TBC
Ryan Yates
PowerShell DSC: A Look Under the Hood
Hemant Mahawar

Abendveranstaltung

Alle Konferenzteilnehmer sind unsere Gäste bei unserem ganz besonderen Abend-Event.

Das Event findet am Ende des ersten Konferenztages in Yukon Bay statt. Yukon Bay ist eine alte Goldgräber-Stadt im Herzen des Hannoverschen Zoos, und wird exklusiv für uns den ganzen Abend geöffnet sein.

Umgeben von Eisbären und Pinguinen ist dies der perfekte Ort, um den Tag ausklingen zu lassen, sich mit Speisen und Getränken zu stärken, die übrigen Konferenzteilnehmer und Speaker besser kennen zu lernen, und über die Themen der Konferenz oder jedes andere Thema zu sprechen.


Yukon Bay Yukon Bay

Veranstaltungsort

Die PowerShell Konferenz 2016 findet im Hannover Congress Center statt.

Der erste Tag findet klassisch im großartigen Beethoven-Saal und dem Blauen Saal statt. Nach der englischsprachigen Keynote können Sie frei wählen, ob Sie dem deutschen oder dem englischen Track folgen möchten. Alle Vorträge werden aufgezeichnet. Im Anschluss an diesen Tag findet die Abendveranstaltung statt. Die Abendveranstaltung ist für Teilnehmer kostenlos.

Der zweite und dritte Tag wird interaktiv: weiterhin stehen zwei Haupttracks zur Auswahl, darüber hinaus aber auch zahlreiche Breakout-Sessions und Diskussionen. Es stehen ausreichend Räume zur Verfügung, um im Anschluss an einen Vortrag gemeinsam mit dem Speaker weiterzudiskutieren oder zu vertiefen.


Beethoven saal Beethoven saal Blauer saal Blauer saal Lounge area Conference Center outside view Conference Center outside view

Karte